Bring Bewegung in dein Leben

Mag.a Elisabeth Kenda
Studierte Sportwissenschafterin mit den Schwerpunkten Haltung, Bewegung und Koordination

Spezialistin im Bereich ganzheitliche Körperarbeit und Bewegungsentwicklung mit besonderem Augenmerk auf die
Umwandlung und Integration der Frühkindlichen Bewegungsmuster – Re.fl.ex.

Die ganzheitliche Körperarbeit umfasst verschiedenste Techniken struktureller Art bis hin zu feinenergetischen Methoden.
Die eigens entwickelten „bewegungsräume” Assoziations- und Informationskarten unterstützen die Körperarbeit.
Ergänzt wird die Körperarbeit u.a. mit Methoden wie
Pilates, Spiraldynamik, Faszientraining und integrative Reflexbewegungen.

Unser Bewegungsapparat kann durch Problematiken am Arbeitsplatz einseitig belastet und überfordert werden. Dazu braucht es individuelle Ausgleichsstrategien.

Ich unterstütze Menschen, ihr Wohlbefinden und ihre Leistungsfähigkeit zu erhalten, zu verbessern oder wieder zu erlangen. Dabei ist es mir wichtig, sie in ihrer Ganzheit zu erfassen.

Bereits im Bauch der Mama ist Bewegung für Babies ein wesentlicher Teil ihres Daseins. Der Verlauf von Schwangerschaft und Geburt und das alltägliche Umfeld haben großen Einfluss auf die Mobilität von Kindern und Jugendlichen.

Erholung ist gut, Bewegung ist genauso wichtig. Deswegen biete ich regelmäßig bewegungsorientierte Workshops rund um Themen wie Faszien, Wirbelsäule u.v.m. an.

Methoden Schwerpunkte

In meiner Arbeit lege ich den Fokus auf Prävention, Beratung und Unterstützung gesunder Menschen zur Erhaltung und Verbesserung ihres Wohlbefindens und ihrer Leistungsfähigkeit.

Mein Anliegen ist es, den Menschen in seiner Ganzheit zu erfassen, ihm mit großem Respekt seiner Einzigartigkeit zu begegnen und ihn in seiner Entwicklung durch Methoden, die bewegen, zu unterstützen. Willkommen sind Menschen jeden Alters (-0,9 bis +99). Ebenso arbeite ich mit Tieren, Pflanzen, Wohnungen, Häusern, Firmen und Systemen – kurz mit allem, was Leben in sich trägt.

 

Unter dem Aspekt der „Ganzheitlichen Körperarbeit“ haben alle Methoden und Erfahrungen meiner jahrzehntelangen Lern- und Arbeitslaufbahn ihren Platz.

Hier nun 4 Methoden aus meiner Werkzeugkiste:

Mag. Elisabeth Kenda M1

Lebens- & Sozialberatung Sportwissenschaft

Als Sportwissenschafterin berate und betreue ich Sie in haltungs- und bewegungstechnischen Belangen, z.B. ergonomische Arbeitsplätze, Sturzprohylaxe, Bürogymnastik, Faszientraining u.v.m

Mag. Elisabeth Kenda M3

Stressfaktoren bringen unsere Energien aus dem Gleichgewicht. Die Kinesiologie kann hier mit ihrem umfassenden Konzept bereits präventiv zur Gesunderhaltung bzw. Gesundheitsförderung beitragen.

Mag. Elisabeth Kenda M2

Der Cranio Sacrale Rhythmus (CSR) fließt zwischen Schädel und Kreuzbein. Wenn alle Körperteile gut vernetzt miteinander arbeiten, fließt der CSR ungestört.

Mag. Elisabeth Kenda M4

Reflexe gehören zu unserer motorischen Grundausstattung und sind mitverantwortlich für die neuronale Vernetzung. Im Laufe des Lebens werden diese Reflexe normalerweise durch erlernte Bewegungsfertigkeiten ersetzt. Es sind reflexüberlagernde Bewegungsübungen zum Lösen und  Intergrieren von Neuem notwendig.

Bewegung bringen in:

▪ die Haltung
▪ die Gelenke und Wirbelsäule
▪ Motorik und Koordination
▪ Die Arbeitshaltung – Ergonomie
▪ durch Narben irritiertes Gewebe
▪ das CranioSacrale System
▪ die Geburt
▪ das Heranwachsen unserer Kinder
▪ Zähne und Kiefer
▪ Gehirn und Lernen
▪ den Alltag
▪ ins Gehen – Nordic Walking
▪ die eigene Entwicklung
▪ ´s Leben

In Bewegung sein bedeutet:

▪ weg vom Stillstand
▪ im Fluss sein
▪ Ökonomie und Entspannung
▪ Auflösen alter Muster
▪ Stressabbau
▪ Sinne öffnen für die Umgebung
▪ Körpersysteme in Schwung bringen
▪ die eigenen Kräfte nutzen
▪ mehr Lebensqualität
▪ geistig & körperlich in Bewegung bleiben
▪ leichter lernen
▪ gut schlafen
▪ gut gebären
▪ Leben